Infografik: Schlechtes Google-Ranking droht. Lohnen sich Pop-Up Werbeformate?

Die klassische Internetwerbung steht auf den Prüfstand. So rankt beispielsweise Google seit Januar diesen Jahres Webseiten mit allzu aufdringlichen Pop-Up Werbeanzeigen schlechter. Gänzlich straft die Suchmaschine die sogenannten Interstitials aber nicht ab. Vielmehr unterscheidet sie zwischen für die Nutzer tatsächlich relevanten Inhalten und Pop-Ups, die zu plakativ werblich sind. Die Programmatic-Media-Buying-Plattform Tradelab und der Werbeplattformanbieter Smart AdServer zeigen in einer Infografik, wie effektiv die einzelnen Formen von Interstitials tatsächlich sind. Dabei stellt sich heraus, dass die klassische Pop-Up Werbung bei den Endnutzern kaum noch auf Resonanz stößt. Es gilt also, stetig neue, relevante Inhalte für die Zielgruppe zu generieren.

 

 

 

Quelle: Tradelab/ Smart AdServer

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

  • Infografik_tradelab_Smart: Tradelab/ Smart AdServer
  • mac-freelancer-macintosh-macbook-40185: Pixabay/ Pexels
contentmanager.de Redaktion

contentmanager.de Redaktion

aus der contentmanager.de Redaktion

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.