Shopware wird zum VOD-Vorreiter im E-Commerce


Shopware Screenshot Shopware TV Oberfläche

Der E-Commerce-Plattform Anbieter Shopware beschreitet neue Wege beim Thema Infotainment: Ab sofort bietet er den kostenlosen Streaming-Dienst Shopware TV für alle E-Commerce-Enthusiasten an. Shopware ist damit der erste Softwarehersteller im E-Commerce, der ein solches VOD-Projekt startet.

Die E-Commerce Community besteht bisher vor allem aus Foren und digitalen sowie analogen Events. Auch der E-Commerce-Plattform Anbieter Shopware stellt seinen Kunden mit dem Shopware Community Forum eine Möglichkeit des digitalen Austauschs rund um Themen des E-Commerce zur Verfügung. Doch nun denkt Shopware Community weiter und stellt als erstes E-Commerce Unternehmen einen eigenen, kostenlosen Streaming-Dienst vor: Shopware TV. Nach Shopware 6 ist das der nächste große Coup des Software-Anbieters.

Shopware Gründer Sebastian Hamann und Stefan Hamann von links in der Serie New Kid in Town

Quelle: shopware AG

Shopware-Gründer Sebastian Hamann und Stefan Hamann (v.l.)
Wir schauen stets über den Tellerrand und überraschen unsere Community durch ungewöhnliche Kampagnen. Dazu zählt sicherlich auch Shopware 5 – das Release, das wir seinerzeit mit einem Kinofilm und einer dazugehörigen Tour beworben haben. Und eben auch Shopware TV.Sebastian Hamann, Vorstand der shopware AG

Erstes Infotainment im E-Commerce

Die Video-on-Demand (VOD)-Plattform Shopware TV bietet künftig allen E-Commerce-Enthusiasten Inhalte rund um den Onlineshop. Alles, was den E-Commerce bewegt, findet im Streaming-Dienst seinen Platz. Der VOD-Service geht weit über spezifische Produkte hinaus und beleuchtet das Thema E-Commerce aus verschiedenen Perspektiven. Angesprochene Themen sind beispielsweise Gründertum, Erfolgsfaktoren von Handelsunternehmen oder die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Handel. Die Infotainment-Plattform soll dabei die Offenheit und Kooperation unter allen Marketteilnehmern fördern.

Für Shopware ist es dabei gleichzeitig wichtig, nicht nur geschäftsrelevante Informationen zu bieten, sondern auch Unterhaltungswert. Zum Start von Shopware TV wurden vom Unternehmen bereits zwei Serien mit jeweils fünf Folgen produziert, die nun verfügbar sind: „New Kid in Town“ und „{DEV}initely Shopware“. Weitere Formate sollen folgen.

Serienschwerpunkte zum VOD-Start: Handel und Software-Entwicklung

Mit dem Start von Shopware TV hat der Software Anbieter einen Schwerpunkt auf die Konsumenten und deren Einfluss auf den Onlinehandel gelegt. Die Serie „New Kid in Town“, die in Zusammenarbeit mit der Filmproduktionsfirma Brandnew Entertainment und Regisseur Sebastian Moretto entstanden ist, widmet sich daher vorwiegend dem Thema Einkaufsverhalten. Wie hat sich dieses entwickelt? Und welche Rückschlüsse können Händler für ihren Store daraus ziehen? Ziel der Serie ist es, die Prozesse von Einkaufs- und Konsumverhalten sowie der Markenwahrnehmung noch besser zu verstehen. Kunden von Shopware, aber auch alle anderen E-Commerce Unternehmen sollen von diesem Wissen langfristig profitieren und Strategien für Shops entsprechend weiterentwickeln können.

Shopware bedient mit den beiden Startserien aber nicht nur die Händlerseite. „{DEV}initely Shopware“ rückt Themen für Shop- und Software-Entwickler in den Mittelpunkt. In der vom hauseigenen Video-Produktionsteam erstellten Serie spielt unter anderem Shopware-Neuzugang Ben Marks eine Rolle. Der US-Amerikaner ist im Frühjahr als Director Global Market Development zum Unternehmen gestoßen. Im Fokus liegen damit die internationale Ausrichtung sowie die Unterstützung des Open-Source-Gedankens.

Shopware-Philosophie hinter VOD-Gedanke

Wenn Leute, die uns nicht kennen, auf Shopware stoßen, sehen sie uns vielleicht ausschließlich als E-Commerce-Unternehmen. Damit liegen sie natürlich nicht falsch, aber diese Sicht erzählt auch nicht die ganze Geschichte.Sebastian Hamann, Vorstand der shopware AG

Für Shopware ist die Veröffentlichung der VOD-Plattform Shopware TV ein im Hinblick auf die Philosophie des Unternehmens ein logischer Schritt. Wie Sebastian Hamann erklärt, gehören für Shopware die Menschen in den Mittelpunkt. Mit Shopware TV will der Softwarehersteller Expertenwissen und Professional Business-Ratschläge für alle Interessierten im E-Commerce bereitstellen. Sei es der Vertrieb, das Marketing oder die Entwicklerseite. Shopware TV soll dabei gleichzeitig persönliche Einblicke schaffen, abwechslungsreiche und menschliche Erfahrungen darstellen und nicht zuletzt nahbar sein.

Bildquellen

  • Die Shopware-Gründer Sebastian Hamann und Stefan Hamann (v.l.) in der Serie New Kid inTown: shopware AG
  • Die Oberfläche des neuen Streaming-Dienstes Shopware TV: shopware AG
Previous Video Untertitel erstellen: So nutzen Sie das volle Potential ihres Video Contents
Next CRM Vergleich: 20 Enterprise CRM Systeme für das Kundenmanagement

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei + zwölf =