Basics: Was ist eigentlich Reddit?


Reddit

Reddit gehört zu den beliebtesten und meistbesuchten Webseiten weltweit. In Deutschland ist die Popularität aber noch ausbaufähig. Wir erklären, was Reddit eigentlich ist und was den Erfolg ausmacht.

430 Millionen Besucher pro Monat, 52 Millionen täglich aktive Nutzer. In den USA liegt Reddit auf Platz sechs der meistbesuchten Webseiten. Und es wächst weiter stark: Die 52 Millionen täglichen Nutzer im Oktober diesen Jahres bedeuten ein Wachstum von 44 Prozent im Vergleich zum Oktober 2019. In Deutschland sind es laut SimiliarWeb auch immerhin 12,9 Millionen Menschen, die Reddit monatlich aufrufen (Stand: Dezember 2019, Tendenz also eher höher). Trotzdem scheint es in der öffentlichen Wahrnehmung noch etwas unterzugehen.

Wie funktioniert Reddit?

Doch fangen wir von vorne an: Was ist Reddit eigentlich? Einen erster Hinweis liefert der Name: „Reddit“ hört sich ausgesprochen so an wie „(I’ve) read it“, also „Ich habe es gelesen“. Denn bei der Gründung im Jahr 2005 hatte Reddit noch den Charakter eines klassischen Newsaggregators, also einer Webseite, auf der Nutzer Artikel, Videos und sonstige Fundstücke aus dem Web teilen und diskutieren können. Daran hat sich auch prinzipiell nicht viel geändert, aber der Clou an der Seite sind die einzelnen „Subreddits“. Hierbei handelt es sich um Unterforen zu spezifischen Themengebieten. Nutzer können hier sowohl Bild- und Video- als auch Textbeiträge einstellen. Andere Nutzer können diese dann bewerten und „up-“ oder „downvoten“. Erreicht ein Beitrag besonders viele Punkte, kann er es in den Mainfeed von Reddit schaffen, der als „all“ bekannt und unter www.reddit.com/r/all zu erreichen ist. Diese URL ist auch diejenige, die als Frontpage von Reddit verstanden werden kann, wenn man die Seite als Neu-User ansurfen will. Reddit bezeichnet sich selbst dabei als „Frontpage of the internet“. Nicht zu Unrecht: Geht etwas auf Reddit viral, sieht man es fast direkt auch auf Facebook, Instagram oder Twitter.

Vielleicht denken Sie sich beim Lesen dieser Beschreibung schon „Ein bisschen kompliziert ist das schon“. Damit haben Sie auch ein Stück weit recht. Reddit ist gerade für Neuankömmlinge im ersten Moment erst einmal ein wenig erschlagend. Es gibt eine riesige Bandbreite von Inhalten, durch die man sich arbeiten „muss“. Dazu gesellen sich jede Menge Insider-Jokes und Memes, die sich auf Ereignisse innerhalb der Community beziehen. Das erfordert also oftmals eine gewisse Einarbeitungszeit. Auch die Handhabe ist etwas kompliziert. Am Design wird regelmäßig gearbeitet, dennoch mutet es im ersten Moment doch etwas altbacken an. Wer also an die schicken Bedingungsoberflächen von Instagram & Co, die auf die optimale Darstellung von Content optimiert sind, gewohnt ist, ist vielleicht erst einmal abgeschreckt. Denn bei Reddit soll es auch um die Diskussion über Inhalte gehen, weswegen es deutlich textlastiger ist.

Reddit

Quelle: Screenshot reddit.com

Reddit: Anlaufort für verschiedenste Fachthemen

Aber das „Einarbeiten“ lohnt sich: Denn Reddit glänzt erst wirklich, wenn man sich anmeldet und eine eigene „Frontpage“ bastelt. Das geschieht, in dem man Subreddits abonniert und so Teil von diversen Communities wird. Und da hat Reddit einiges zu bieten. Über 2,2 Millionen solcher Subreddits gibt es inzwischen. Ob Fotografie, Kochen, Sport oder andere Hobbies, genauso wie etliche Subreddits zu bestimmten Filmen, Musikgenre oder Fernsehserien. Wenn Sie sich ein Thema denken können, gibt es auf Reddit mit Sicherheit einen Platz, um darüber zu diskutieren. Auch Marketing-Fachleute finden Subreddits zu Themen wie SEO, Social Media oder Advertising vor. Ein guter Ort, um Themen zu sondieren, sich auszutauschen und häufig Trends zu entdecken, bevor Fachpublikationen darüber sprechen.

Inzwischen gibt es auch einige Subreddits zu deutschen Themen. Das Subreddit /r/de ist dabei der zentrale Hub für deutschsprachler, wo generalistisch über Themen aus Alltag, Politik und Zeitgeschehen besprochen werden. Aber auch lokale Gruppen,  deutsche Memes oder deutschsprachige Frage-Foren sind zu finden.

 

 

Bildquellen

Previous Übersicht: Diese Kanäle können Sie mit Chatbots verbinden
Next 5 Digital Marketing Tipps für den Weihnachtsmann

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − fünfzehn =