Digitalisierung leicht gemacht mit dem staatlichen Förderprogramm go-digital


Vielleicht ist es auch bei Ihnen schon ein Thema gewesen: Die Digitalisierung stellt viele Unternehmen aus allen Branchen vor scheinbar unüberwindbare Hindernisse. Davon sind besonders kleine und mittlere Unternehmen sowie das Handwerk betroffen. Ihnen fehlt zumeist das entsprechende Know-how und häufig mangelt es auch an ausreichenden finanziellen Mitteln. Aber um auf dem Markt bestehen zu können, dürfen sich die Unternehmen dem digitalen Wandel nicht verschließen.

Dieses Dilemma hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie erkannt und das Förderprogramm go-digital ins Leben gerufen, um Sie und Ihr Unternehmen aktiv bei der Planung und Umsetzung einer Digitalstrategie zu unterstützen. Das Ziel dahinter ist es, die Wettbewerbsfähigkeit des Mittelstands zu steigern und zu stärken. (www.bmwi-go-digital.de)

Versierte Unternehmen aus dem IT-Bereich greifen Ihnen unter die Arme

Gemeinsam mit autorisierten Beratungsunternehmen können Sie die ersten Schritte in eine digitalisierte Zukunft wagen. Die Leistungen erstrecken sich dabei über eine große Bandbreite und lassen sich bedarfsgerecht miteinander kombinieren. In erster Linie geht es natürlich darum, Ihre Unternehmensprozesse möglichst gewinnbringend zu digitalisieren. Das bedeutet, dass Sie jede Menge an Zeit und Kosten einsparen können, sofern die Umsetzung passgenau erfolgt.

Diese Prozesse, bei denen zum Beispiel Softwarelösungen für Bereiche wie Retourenmanagement, Bezahlsysteme oder Logistik eingeführt werden, benötigen selbstverständlich ein hohes Maß an IT-Sicherheit. Auch hier helfen Ihnen Partnerunternehmen mit ihrer Expertise bei der Initiierung oder Optimierung Ihrer Sicherheitssysteme weiter.

Online-Marketing funktioniert nur im Rahmen einer anfangs festgelegten, sorgfältig ausgearbeiteten Strategie. Dazu gehören vielfältige Maßnahmen wie beispielsweise ein Onlineshop, Social Media, Contenterstellung und -vermarktung und mehr. Wie Sie diese bestmöglich planen und durchführen, zeigen Ihnen bei Bedarf ebenfalls die Experten in ihrem Bereich.

Warum versuchen Sie es nicht einfach?

Mit go-digital werden Sie nicht nur bei der Umsetzung, sondern auch bei der Finanzierung unterstützt – der Staat übernimmt bis zu 50 Prozent der Kosten. Dies bedeutet eine Unterstützung Ihres Projektes von maximal 16.500 Euro. Und das ist nicht der einzige Pluspunkt des Förderprogramms:

  • keine Bürokratie: Sie brauchen sich keine Gedanken um Anträge und Abgabefristen zu machen – die gesamte administrative Abwicklung wird von den Partnerunternehmen übernommen, genau wie die Gesamtverantwortung für das Projekt sowie die Überprüfung der Förderfähigkeit.
  • keine Mindestgröße: Denken Sie nicht, dass Ihr Unternehmen zu klein für eine Förderung ist. Bedingungen für die Unterstützung sind unter anderem, dass Sie nicht mehr als 100 Mitarbeiter haben und einen Vorjahresumsatz beziehungsweise eine Vorjahresbilanz von weniger als 20 Millionen Euro vorweisen können. Außerdem müssen Sie Ihren Standort in Deutschland haben.
  • kompetente Beratung: Die beratenden Unternehmen müssen sich einer umfassenden Qualitätsprüfung unterziehen, bevor sie ins Programm aufgenommen werden. Dazu gehört nicht nur die fachliche Kompetenz, sondern auch wirtschaftliche Stabilität, Einhaltung von Qualitätsstandards, Neutralität und natürlich Bezug zu Ihrer Unternehmensmentalität. Dadurch werden Sie fachkundig in Bereichen wie digitale Geschäftsprozesse, IT-Sicherheit und digitalisierte Markterschließung beraten. Selbstverständlich werden die Inhalte am Bedarf Ihres Unternehmens ausgerichtet.

Wenn Sie festgestellt haben, dass es in Ihrem Unternehmen beim Thema Digitalisierung durchaus noch Luft nach oben gibt, nutzen Sie die Vorzüge von go-digital. Sie haben nichts zu verlieren, sondern können vielmehr nur gewinnen – und am Ende starten Sie erfolgreich in Ihre ganz individuelle digitale Zukunft!

Nicht ganz sicher, ob Ihr Unternehmen infrage kommt? Contentpepper prüft Ihre Förderfähigkeit! Jetzt informieren!

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.
Previous E-Mail-Marketing-Studie: Nur 22 Prozent der E-Mails mit Personalisierung
Next Rekordzahlen: So erfolgreich war Amazon im vergangenen Quartal

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn − elf =