Das Klassentreffen der digitalen Branche – DMEXCO 2023


dmexco 2023

Die DMEXCO 2023, Europas führendes Event im Bereich digitales Marketing, war mit über 650 Ausstellern eines der Highlights im Messekalender. Es herrscht branchenübergreifender Konsens über die Relevanz der Veranstaltung: In der Marketingwelt ist der Besuch auf der DMEXCO ein Muss. Auch dieses Jahr wurden erneut zahlreiche Business-Gespräche geführt, Vorträge gehalten und Workshops veranstaltet. Nach dem gelungenen Comeback 2022 ist der Vor-Corona-Status, insbesondere in Bezug auf die Ausstellerzahlen, zwar auch in diesem Jahr noch nicht ganz erreicht worden, aber es wurde sich eindeutig daran angenähert. Wir von contentmanager.de waren vor Ort und haben für Euch Eindrücke gesammelt.

Pünktlich um neun Uhr öffneten sich diesen Mittwoch die Tore der Koelnmesse. In drei prall gefüllten Hallen fanden sich die 40.000 Besucher:innen ein. So konnte die Messe zumindest in Hinblick auf die Besuchszahl auf ihr Vor-Pandemie-Niveau zurückkehren. Vor allem die erwartete Flaute des zweiten Tages, die nach den ausgelassenen Standparties des ersten Messetages oftmals in Erscheinung tritt, konnte nicht beobachtet werden. An beiden Tagen waren die Gänge gut gefüllt und viele Interessenten führten an den Ständen anregende Gesprächen. Auf vierzehn Bühnen konnte man zudem über 800 internationalen Speaker:innen lauschen. Wie zu erwarten war KI eines der Trend-Themen auf der diesjährigen Messe. Die Mehrzahl ist sich dabei einig: KI muss als Chance gesehen werden, aber es muss auch dafür gesorgt werden, dass diese Chance verantwortungsbewusst genutzt wird.

Mit der DMEXCO App Verknüpfen leicht gemacht

Visitenkarten waren gestern? Wahrscheinlich nicht überall, aber auf der DMEXCO 2023 stimmte das tatsächlich. Mit schnellem Scan des QR-Codes auf dem Besucherausweis konnte man ganz einfach neue Kontakte in die DMEXCO App hinzufügen und auf diese Weise vernetzt bleiben. Über die App konnten außerdem Termine für die Messetage ausgemacht, die Details seines Gegenübers eingesehen oder sich sogar Nachrichten gesendet werden. Noch nie war es so einfach seine Kontaktdaten auszutauschen, was in dem Trubel einer so großen Messe Gold wert ist. Darüber hinaus konnte die App natürlich auch Auskunft über die Veranstaltungen auf den verschiedenen Bühnen geben und welche Side Events vor beziehungsweise nach den offiziellen Öffnungszeiten wann und wo stattfanden.

Quelle: DMEXCO

Schon während der offiziellen Öffnungszeiten regten viele Stände mit kleinen Aktionen zum entspannten Networking an. In Halle sieben war der Pac-Man Automat bei Mouseflow ein Highlight, das sich niemand entgehen ließ. After-Hour Networking war dann durch die Standpartys am ersten Abend und der darauffolgenden OMClub Party im Bootshaus eine Leichtigkeit. Dort fand man dann auch den Autoscooter, der auf der Messe selbst vermisst wurde. Bis in die frühen Morgenstunden wurde ein gelungener erster Messetag gefeiert, bevor es dann um 9 Uhr am Donnerstag wieder zurück in die Messehallen ging.

DMEXCO 2023 & Digital X Allianz

Im Juni haben die Veranstalter der DMEXCO sowie der Digital X ihre Kooperation bekannt gegeben. Beide Events sollten zeitgleich in Köln stattfinden. Der Plan dahinter ist aufgegangen: Durch das Veranstalten der beiden Events zum selben Zeitpunkt wurde Köln für zwei Tage zum internationalen Hotspot der digitalen Branche. Schon am ersten Nachmittag konnte man Besucher mit einem Digital X Ausweis auf der DMEXCO 2023 spotten. Dank der Ticket-Kooperation war es ein leichtes zwischen der Innenstadt und dem Messegelände, und somit zwischen den beiden Messen, hin und her zu hüpfen, und dieses Angebot wurde rege genutzt.

Doch auch Kritik an der Kooperation konnte man hier und da aufgreifen: Durch das Zusammenfallen beider Events war es nicht möglich, alle Aussteller, Vorträge und Masterclasses zu besuchen – es musste also priorisiert werden, wie man seinen zeitlichen Ablauf an den beiden Tagen gestaltet. Natürlich schafft eine solche Kooperation aber auch Möglichkeiten. Die Veranstalter selbst sehen die Zusammenarbeit im Nachgang der Messen als vollen Erfolg.

dmexco ZuschauerQuelle: DMEXCO

Unser Fazit

Noch nicht wieder auf Hochtouren, aber auf dem besten Weg dahin: Die beiden Messetage waren gelungen, die Atmosphäre war durchgehend angenehm und das Business kam nicht zu kurz. Neben zahlreichen Gesprächen und viel Networking standen auch die Vorträge im Mittelpunkt der Messe. Durch die Varietät der Speaker:innen war für jeden Gast etwas dabei. So konnte man sich über neue Entwicklungen in der digitalen Marketing Szene informieren und gleichzeitig neue Erkenntnisse über diverse Themenbereiche gewinnen. Wir von contentmanager.de freuen uns bereits auf das nächste Jahr, wenn sich am 18. und 19. September wieder die digitale Marketingwelt in der Koelnmesse zur DMEXCO 2024 einfindet.

Bildquellen

  • Medium-230920_Halle7_Mouseflow: DMEXCO
  • Medium-World of Agencies: DMEXCO
  • Medium-230921_DMEXCO_Halle6_Food-Court: DMEXCO
Previous DMEXCO Trend Kompass 2023 – 6 Tour-Empfehlungen für einen gelungenen Besuch
Next Was sind eigentlich UTM-Links?

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

drei × 5 =