Das sind die Kandidaten für das Jugendwort des Jahres 2023


Die Kandidaten für das Jugendwort des Jahres 2023 stehen fest

„Darf er so?“ – fragst Du Dich vielleicht, wenn Dein Kollege Dich als „NPC“ bezeichnet und dir dabei ein „Side Eye“ zuwirft. Zumindest, wenn Du weißt, was das Ganze bedeuten soll. Das Thema jedenfalls ist klar: Die Top 10 Kandidaten für das Jugendwort des Jahres wurden erneut von Langenscheidt veröffentlicht und stehen nun zur Abstimmung bereit. Weil die unter Jugendlichen verbreiteten Begriffe natürlich nicht allen bekannt sind, aber im Marketing durchaus wichtig sein können, haben wir die zehn Begriffe und ihre Bedeutungen zusammengetragen. „Slay!“

Social Media beeinflusst die Jugendsprache

Wer viel in den sozialen Medien unterwegs ist und vor allem da, wo auch Jugendliche ihre Zeit verbringen – also auf Instagram und YouTube, hauptsächlich aber bei TikTok oder Snapchat – dem mag der ein oder andere Begriff der Top 10 bereits untergekommen sein. So stammen einzelne Wörter aus Memes oder werden als Sounds (Bsp.: bombastic side eye, criminal offensive side eye) tausendfach für TikTok-Videos verwendet. Und auch in den dortigen Kommentaren findet man die Begriffe, die zum Großteil international genutzt werden, zuhauf. Möchte man die jungen Menschen also in den von ihnen genutzten sozialen Medien erreichen, oder zumindest verstehen, gibt die folgende Liste Aufschluss. Wichtig bei der Ansprache: Leicht verständliche und lockere Sprache ist gut, aber bitte nicht übertreiben. Denn dann wird es für die Jugendlichen ganz schnell „cringe“.

Doch auch, wenn Deine Zielgruppe nicht unbedingt Jugendliche sind, ist es hilfreich, die Jugendsprache zumindest ein wenig zu kennen. Etwa beim Social Media Monitoring, beim Social Listening und beim Influencer Marketing. Zudem werden auch die Jugendlichen einmal älter und nehmen gern genutzte Ausdrücke mit. Bestes Beispiel dafür sind die Begriffe „Digga(h)“ und „Yolo“. Diese landeten bereits vor einigen Jahren in den Hitlisten und dürften vor allem Millennials immer noch bekannt vorkommen.

Jugendwort Bedeutung
Auf Lock Abkürzung von „auf locker“. Bedeutet, die Dinge entspannt anzugehen.
Darf er so? Ausdruck der Verwunderung über eine provokante Aussage.
Digga(h) Steht oft, aber nicht immer, als Begriff für Kumpel, Freund/ Freundin.
goofy Adjektiv, bedeutet „komisch“ oder „tollpatschig“.
Kerl*in Begriff für Kumpel, Freund/ Freundin, stammt wahrscheinlich von einem Meme.
NPC Stammt aus dem Gaming und bedeutet „Non-Playable-Character“, also ein unspielbarer Charakter, der keinen Einfluss auf die Handlung hat. Soll zeigen, dass jemand unwichtig ist.
Rizz Stammt von Charisma und steht dafür, dass es jemandem leicht fällt zu flirten oder andere zu verführen.
Side Eye Bedeutet auf Deutsch „Seitenblick“und drückt Missbilligung aus.
Slay Ausdruck der Bewunderung. Wenn jemand zum Beispiel ein tolles Outfit an hat, „slayt“ er oder sie.
Yolo Steht für „you only live once“ – zu Deutsch „du lebst nur einmal“ und soll dazu auffordern, Chancen zu nutzen und Risiken einzugehen. War bereits 2012 das Jugendwort des Jahres.

So geht es weiter

Noch bis zum 13. September kann auf der Seite des Langenscheidt Verlags jede:r für seine/ ihre favorisierten Begriffe abstimmen. Für das Ergebnis zählen allerdings nur die Stimmen der 10 bis 20-Jährigen. Nach der Auswertung der Top 10 findet ab Ende September dann noch einmal ein Voting unter den drei meistgewählten Begriffen statt. Und am 22.10.2023 steht dann das Jugendwort des Jahres endlich fest.

Die bisherigen Jugendwörter

Bereits seit 2008 wird das Jugendwort des Jahres gewählt. Weil zunächst allerdings eine Jury über das Wort entschied, kam schnell die Kritik auf, dass die angeblichen Jugendwörter weit weg seien vom tatsächlichen Sprachgebrauch junger Menschen. Daher wird das Jugendwort des Jahres seit der Übernahme des Langenscheidt-Verlags durch PONS 2018 von Jugendlichen selbst gewählt. Die Jury sammelt nun nur noch die Vorschläge und sortiert etwa diskriminierende Begriffe oder Kampagnen einzelner Personen aus.

Jahr Jugendwort
2022 Smash – etwas mit jemandem anfangen (Dating)
2021 Cringe – peinlich, zum Fremdschämen
2020 Lost – Ausdruck der Ahnungslosigkeit
2018 Ehrenmann/ Ehrenfrau – ein guter/ verlässlicher Mensch
2017 I bims – Ich bin’s
2016 Fly sein – jemand, der abgeht/ cool ist/ aufdreht
2015 Smombie – Menschen, die ständig auf das Smartphone schauen und dadurch abgelenkt sind (Mischwort aus Smartphone und Zombie)
2014 Läuft bei Dir – Ausdruck, wenn jemand Erfolg hat
2013 Babo – Begriff für Boss/ Chef/ Anführer:in
2012 Yolo – Steht für „you only live once“ – zu Deutsch „du lebst nur einmal“ und soll dazu auffordern, Chancen zu nutzen und Risiken einzugehen. War bereits 2012 das Jugendwort des Jahres.
2011 Swag – lässige, coole oder charismatische Ausstrahlung
2010 Niveaulimbo – Ausdruck für ein sinkendes Niveau
2009 hartzen – arbeitslos sein/ rumhängen
2008 Gammelfleischparty – Ausdruck für eine Party mit älteren Menschen (meist Ü30)

Bildquellen

Previous Was ist die beste Schriftart für Webseiten? – Die wichtigsten Facts
Next Whitepaper: B2B Leadgenerierung für IT-Dienstleister

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

drei × 5 =