SEO Tools Vergleich – 7 Softwarelösungen im Marktüberblick


SEO steht für Suchmaschinenoptimierung und ist eine Basis-Disziplin des Content Marketings. In unserem Marktüberblick vergleichen wir die verschiedenen Anbieter von SEO-Software-Tools auf Leistung und Angebot. Der redaktionelle SEO Tools Vergleich steht zum Download am Ende des Artikels bereit.

Content-Marketing ist in Zeiten der digitalen Transformation und des zunehmend übersättigten Werbemarktes für klassisches Marketing in Sachen Effektivität und Aufwand fast alternativlos. Eine Content-Marketing-Strategie wird jedoch nicht ausschließlich über die Qualität ihrer Inhalte definiert. Genauso relevant und entscheidend ist ein professionelles SEO-Management. Die Suchmaschinenoptimierung als Teildisziplin eines erfolgreichen Content-Marketing-Prozesses ist ein bedeutender Faktor. Denn auch die beste Content-Schmiede wird ohne ein gut durchdachtes SEO-Konzept sehr wahrscheinlich an der Zielgruppe vorbei produzieren.

Doch worauf achten? Sicher, »Duplicate Content« vermeiden ist einleuchtend. Soweit, so bekannt. Aber was passiert, wenn sich Marketer für ein Domain-Konzept entscheiden sollen? Schon mal was vom hreflang-Attribute gehört? Okay, Keyword-Recherche und Metadaten kann jeder. Das macht man mal so nebenbei. Eben nicht. Aber genau dieses Halbwissen ist maximal »gefährlich«. 

In unserem SEO Tools Vergleich stellen wir Ihnen sieben Software-Anbieter vor und verschaffen Ihnen einen ersten Eindruck über die Leistungen oder eben Nicht-Leistungen einer professionellen SEO-Lösung. In 12 Kategorien haben wir die Tools auf Herz und Nieren überprüft und übersichtlich, vor allem jedoch informativ, in einer repräsentativen Studie zusammengefasst. Zudem haben wir uns im Rahmen der Studie mit SEO-Experten wie Felix Beilharz und Patrick Klingberg unterhalten. Patrick, Geschäftsführer der artaxo GmbH aus Hamburg, ist der Meinung, dass nur mit Hilfe von Tools eine Messbarkeit der SEO-Strategie umsetzbar ist. Auch die Optimierungsziele lassen sich nur mit Hilfe der Tools prüfen und erreichen. Von Felix lernen wir im weiteren Verlauf des Artikels, ob man ein SEO-Experte sein muss, um ein SEO-Tool zu benutzen und wie die ersten SEO-Schritte für ein Unternehmen aussehen sollten. 

Eine Content-Marketing-Strategie ist immer nur so gut wie ihr SEO-Konzept: Sieben Anbieter von SEO Tools im Vergleich

Zu jedem Topf ein passender Deckel. Bei der Auswahl einer SEO-Software nicht nur alleine die spezifischen Features entscheidend. Neben diesen sind für SEO-Verantwortliche auch ganz individuelle Faktoren ausschlaggebend. Daher lohnt sich ein Vergleich verschiedener Lösungen. Was brauch ich? Was will ich? In unserem Marktüberblick haben wir folgende Anbieter gelistet und einander gegenübergestellt:

  • PageRangers SEO Tool
  • Ryte Suite
  • Searchmetrics Suite
  • SEMrush
  • Seobility
  • Serpstat
  • XOVI

Über 100 Kriterien verteilt auf 12 Kategorien

SEO, Tools, Search Engines optimization, Suchmachinenoptimierung, Marktvergleich, Marktüberblick, Experte, Felix Beilharz

Grundsätzlich funktioniert Suchmaschinenoptimierung immer gleich. Die Basisfunktionen entscheiden nicht über Wohl oder Wehe. Interessant sind die verschiedenen Features die zusätzlich im Paket enthalten sind. Auch dann mag eine einzelne Kategorie nicht entscheidend für die Auswahl sein, allerdings kann ein womöglich relevantes Feature beeinflussen. Wir haben unseren Kriterienkatalog mit allen Funktionen und Features in 12 verschiedene Kategorien eingeteilt:

  • Allgemeine Informationen über die Anbieter der SEO-Tools
  • Basis-Eigenschaften
  • Sprachen der Bedieneroberfläche
  • Onpage-SEO
  • Offpage-SEO
  • Keyword-Analyse
  • SEA-Funktionen
  • Reporting
  • Rechtliche Kriterien
  • Schnittstellen und Integration
  • Zusätzliche Services
  • Preisansatz des SEO-Tools

Drei Fragen an Felix Beilharz zum SEO Tools Vergleich

Felix Beilharz im Interview zum SEO, Tools Vergleich
SEO-Experte Felix Beilharz über den SEO Tools Vergleich

Die Suchmaschinenoptimierung ist inzwischen ein entscheidender Teil des Marketing-Mix. Deswegen gilt es gerade beim Start einiges zu beachten. Aus diesem Grund haben wir mit Felix Beilharz darüber gesprochen, was für Unternehmen bei den ersten SEO-Schritten und der Einführung eines Tools dafür wichtig it. Beilharz ist einer der führenden Berater für Online- und Social-Media-Marketing. Er ist Buchautor, Hochschul-Dozent und hält weltweit Vorträge. Zudem berät und trainiert Felix Beilharz Unternehmen im erfolgreichen Einsatz der Online-Marketing sowie Social-Media-Instrumente.

Muss man SEO-Crack sein, um ein SEO-Tool zu bedienen?

Ein SEO-Crack nicht unbedingt, aber man muss schon wissen, was man tut. Die Tools spucken blind Daten aus, die ein Mensch interpretieren und aus denen er die richtigen Schlüsse ziehen muss. Das geht nur mit einem fundierten Verständnis der SEO-Grundlagen und Zusammenhänge. Je mehr Know-how vorhanden ist, desto besser kann man die Tools auch einsetzen.  

Wie siehst Du die Gewichtung von Onpage und Offpage?

Fragt man Betreiber von Onpage-Tools, werden sie sagen, dass Onpage heutzutage das einzig Wahre ist. Fragt man Linktool-Betreiber oder Linkbuilder, werden sie ein Loblied auf die Links anstimmen. Ich glaube, die Wahrheit liegt wie so oft, irgendwo dazwischen. Links sind wahrscheinlich lange nicht mehr so wichtig wie vielleicht noch vor 10 Jahren, aber immer noch ein relevanter Rankingfaktor. Wie wichtig Links sind, hängt stark von der Branche ab. Es gibt Branchen, da spielen Links eine größere Rolle (einfach weil generell mehr verlinkt wird). Onpage ist jedoch in allen Branchen und überall wichtig und muss unbedingt so gut wie möglich bearbeitet werden.  

Was sind die wichtigsten ersten Schritte eines Unternehmens, wenn es mit SEO startet?

Zunächst sollten sich die Verantwortlichen überlegen, was man eigentlich genau will. Ranken mit der Website? Oder doch eher mit Dritt-Plattformen (externer Blog, Social Media Auftritte, YouTube-Videos etc.)? Bei welchen Suchsystemen will man ranken und zu welchem Themen und Suchbegriffen? Mit welchem Ziel? Anschließend ist eine fundierte Ist-Analyse notwendig. Welhen Content gibt es bereits, wie wurde bisher Optimierung, wie ist die Struktur der Seiten und wie sehen die aktuellen Rankings und Trafficzahlen aus. Danach geht es an die Einrichtung der SEO-Infrastruktur: z.B. Tools (Analytics, Search Console, SEO-Tools), Kennzahlen, Verantwortlichkeiten, etc.

Der SEO Tools Vergleich von contentmanager.de zum Download

Dieser Marktvergleich soll in erster Linie Interessenten und potenziellen Nutzern einen ersten Überblick verschaffen und im besten Fall zur Entscheidungsfindung beitragen. Den Marktüberblick können Sie sich kostenlos downloaden.

Mit Klick auf den Download-Button willigen Sie ein, dass Ihre Firmen-E-Mail-Adresse und Ihr Firmenname von Contentmanager.de (Digital Diamant GmbH) und den Sponsor SEMrush Inc., Teambank, Heidelpay Group und Santander zur werblichen Ansprache auch per E-Mail und zur Markt- und Meinungsforschung genutzt werden dürfen. Mit Ihrer Einwilligung erhalten Sie auch automatisch den contentmanager.de-Newsletter. Die Erklärung ist jederzeit über einen Link in jeder E-Mail widerrufbar.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.
Previous Game of Thrones – Das sagt das Netz zum Staffelstart
Next Dauerbrenner Headless CMS – ist der Hype vorbei?

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 3 =