AI-Index-Report 2023: diese Erkenntnisse liefert der Bericht


AI-Index-Report 2023: spannende Entwicklungen im KI-Sektor

Der neue AI-Index-Report ist da. Und er gibt spannende Aufschlüsse wie es um die weltweiten Entwicklungen im Bereich künstlicher Intelligenz steht. Das Ergebnis des Reports zeigt: China hat die Nase vorn und ist anderen Ländern im Praxiseinsatz von KI-Systemen entscheidend voraus. 

Was ist der Artificial-Intelligence-Index-Report?

Bei dem AI-Index-Report handelt es sich um einen jährlich publizierten Bericht der University of Standford, dem MIT und weiteren Organisationen. Auf rund 400 Seiten beschäftigt sich der Bericht mit den Entwicklungen zum Thema künstlicher Intelligenz im weltweiten Vergleich. Er gibt ein umfassendes Bildlieferz über aktuelle Forschungsstände, derzeitige Entwicklungen und rechtlichen Grundlagen. Auch ethische Fragestellungen werden beispielsweise in dem Report thematisiert.

AI Index Report: China geht als klarer Sieger hervor

Der Report ordnet den einzelnen Ländern ein Ranking zu, basierend auf dessen technologischen Fortschritt und deren Anwendung in der Praxis. Die Rangliste führt in diesem Jahr wieder China an. In diesem Land kommen die meisten Industrieroboter zum Einsatz. Auch unter den besten Forschungseinrichtungen befinden sich insgesamt neun chinesische Hochschulen. China ist also nicht nur im Praxiseinsatz von KI-Systemen, sondern auch in der Forschung Weltranglistenführer. Das liegt laut IPSOS Survey 2022 wohl auch daran, dass die chinesische Bevölkerung im Einsatz von Artficial Intelligence deutlich mehr Vor- als Nachteile sieht. Das Massachusetts Institute of Technology schafft es im Ranking der besten Forschungseinrichtungen immerhin auf den zehnten Platz. Allerdings ist die Bereitschaft der US-ameriakanischen Bevölkerung für KI-Systeme laut Befragung auch weitaus geringer, als die der chinesischen Bevölkerung. Der AI-Index-Report stellte außerdem fest, dass die meisten Entwicklungen im KI-Bereich nicht etwa von Forschungseinrichtungen stammen, sondern von Unternehmen. Zwar sind Hochschulen nach wie vor wichtig für die KI-Entwicklung, verlieren jedoch das Rennen gegen die Industrie.

USA: großzügige Investitionen in der KI-Entwicklung

Die USA sind weltweit der größte Geldgeber, wenn es um die KI-Entwicklung geht. Rund 47 Milliarden Dollar haben die Staaten in die Forschung und Entwicklung von künstlicher Intelligenz im vergangenen Jahr investiert. Den zweiten Platz in der Liste belegt China – allerdings mit einem deutlichen Abstand zu den USA. China investierte im Jahr 2022 etwa 13 Milliarden Dollar. Der Großteil der Investitionen, insgesamt 6,1 Millionen Dollar floss im Jahr 2022 in die Medizin und in das Gesundheitswesen. Data Management, Processing und Cloud kamen auf eine Investitionssumme von 5,9 Millionen Dollar dich gefolgt von FinTechs mit 5,5 Millionen Dollar.

Artificial Intelligence nimmt eine immer größere Bedeutung in unserer Gesellschaft ein und ist spätestens seit Chatbots wie ChatGPT und Google Bard nicht mehr wegzudenken. Wir sind gespannt welche neuen und innovativen Modelle die KI-Enwticklung noch in Zukunft für uns bereithält.

Previous Google Bard: Das kann der KI-Chatbot von Google
Next Der OMR 2023 Guide - 4 Tour-Empfehlungen für Marketing Professionals

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

6 + neun =