PIM-System Auswahl – wie finde ich die richtige Software?


PIM-System Auswahl

Ein leistungsfähiges Product Information Management System (PIM) ist heute nicht nur im E-Commerce unverzichtbar, um Produkte effektiv zu verwalten, zu organisieren und über verschiedene Kanäle hinweg zu vermarkten. Doch bei der Vielzahl der Optionen und Anbieter die richtige Auswahl treffen zu wollen, kann überwältigend sein. Deshalb stellen wir Dir die wichtigsten Aspekte vor, die Du bei der PIM-System Auswahl beachten solltest und liefern Dir einen Überblick als praktische Checkliste zum Download.

Jetzt Checkliste herunterladen!

checkliste PIM Auswahl

Warum die richtige Auswahl eines PIM-Systems entscheidend ist

Produktinformationen sind das Rückgrat eines jeden Online-Shops. Aber auch auf anderen Websites, Marktplätzen, Vergleichsportalen und auf Social Media Plattformen werden sie genutzt. Ihr Management ist aufwändig und wenn sie auf verschiedenen Systemen wie CMS, ERP oder CRM liegen, kann das Datensilos erschaffen. Ein PIM-System schafft hier eine Zentrale für alle Produktdaten und erleichtert die Arbeit zwischen unterschiedlichen Programmen und Unternehmensabteilungen ungemein. Wichtig ist es, eine Software zu finden, die zu den Ansprüchen und Bedürfnissen des Unternehmens passt.

Denn ein gut ausgewähltes PIM-System kann die Effizienz steigern, die Time-to-Market verkürzen und zu einem kohärenten Markenerlebnis über alle Kanäle hinweg führen. Im Gegensatz dazu führt eine schlechte Wahl oft zu Frustration, kann Ressourcen binden und letztlich den Verkauf und das Wachstum hemmen. Die Auswahl gut zu durchdenken, ist also essenziell. In unserem Beitrag zur Software-Auswahl erklären wir Dir, welche Schritte es bedarf, um langfristig die beste Lösung für das eigene Unternehmen zu finden – von der Recherche bis hin zum Testing. Der vorliegende Artikel und die Checkliste sind Dir vor allem eine Stütze beim ersten Schritt der Recherche, können aber auch im späteren Verlauf noch Anwendung finden.

Schlüsselfaktoren bei der PIM-System Auswahl

Wie findet man also das passende PIM-System für das eigene Unternehmen? Welche Aspekte sollte man bei der PIM-System Auswahl berücksichtigen und welche Funktionen sind für eine Prozessoptimierung unerlässlich? Nicht nur die eigentlichen Fähigkeiten der Software sollten hier bedacht werden, sondern zum Beispiel auch der bereits bestehend, individuelle Content Technology Stack oder benötigte Sprachangebote. Im Folgenden erklären wir Dir, was Du bei der PIM-System Auswahl beachten solltest. Unsere Checkliste zum Download liefert Dir zudem einen detaillierteren Überblick und kann bei der Entscheidung für eine Software eine praktische Hilfe sein.

Funktionalitäten und Features

Der wohl wichtigste Schlüsselaspekt bei der Auswahl eines PIM-Systems ist das Verständnis der spezifischen Funktionalitäten und Features, die es bieten muss, um den Anforderungen Deines Unternehmens gerecht zu werden. Zu den grundlegenden Funktionen, die berücksichtigt werden sollten, gehören zum Beispiel das Workflow-Management, Projektmanagement oder die Textautomatisierung.

Integration mit bestehenden Systemen

Die Fähigkeit eines PIM-Systems, sich nahtlos in die bestehende IT-Landschaft eines Unternehmens einzufügen, ist entscheidend für dessen Effektivität. Vielleicht arbeitest Du in Deinem Unternehmen mit einem CMS, im E-Commerce ist natürlich auch ein Shop-System besonders wichtig. Bei der Auswahl einer neuen PIM-Lösung sollte man also unbedingt beachten, dass diese mit den anderen Programmen zusammenarbeiten und Daten austauschen kann.

PIM-Anbieter in der Übersicht

Um Dir den Schritt der Anbieter-Recherche zu erleichtern, haben wir in unserem großen Marktüberblick 22 PIM-Systeme in 22 Kategorien und anhand von 130 Kriterien gegenübergestellt. So erhältst Du Einsicht, was die Software-Lösungen anbieten und kannst für Dein Unternehmen beurteilen, welche Funktionen wirklich benötigt werden.

Product Information Management Systeme Marktüberblick

Skalierbarkeit und Flexibilität

Natürlich möchtest Du mit Deinem Unternehmen wachsen. Mehr Marken, mehr Produkte oder weitere Kategorien in Deinem Online-Shop sind dafür nur ein Beispiel. Das neue PIM-System sollte also mit dem Wachstum des Unternehmens Schritt halten können und zum Beispiel die benötigte Anzahl an SKU (Stock Keeping Units) anbieten.

Verkaufskanäle

Viele Unternehmen verkaufen heute nicht mehr nur über eine Plattform. Für eine erfolgreiche Omnichannel-Strategie des Unternehmens muss das PIM-System also verschiedene Verkaufskanäle unterstützen. Welche das für Dein Unternehmen sind oder in Zukunft sein sollen, musst Du individuell bewerten und entscheiden.

Support und andere Services

Nicht immer geht bei der Arbeit mit Softwarelösungen alles glatt. Vielleicht sind auch einige Prozesse oder Arbeitsschritte zunächst nicht ganz klar. Hier ist es hilfreich, ein zuverlässiges Support-Team an seiner Seite zu haben oder eine Einweisung in das System zu erhalten. Wie erreichbar der Support für User:innen eines PIM ist, ist also durchaus ein Kriterium, das in der Auswahl Berücksichtigung finden sollte.

Häufige Fallen und wie man sie vermeidet

Die Auswahl eines PIM-Systems sollte nicht überstürzt getroffen werden. Angefangen mit der Recherche sollten hier immer die Bedürfnisse des Unternehmens im Auge behalten werden – gibt es keine Lösung, die alle Wünsche erfüllt, musst Du die gewünschten Funktionen selektieren und priorisieren. Natürlich spielt auch der Preis bzw. das Budget für die neue Software eine wichtige Rolle bei der Auswahl der Lösung. Hier sollte jedoch unter keinen Umständen einfach eine günstige Software ausgewählt werden, was dann ggf. zu Lasten der Funktionalität oder Nutzererfahrung geht.

Oft gibt es auch die Möglichkeit, Programme wie eine PIM-Software für einige Zeit kostenfrei oder vergünstigt auszutesten. Hast Du Deine Auswahl nach der Recherche und einer Bewertungs-Entwicklung auf wenige Systeme und Anbieter runtergebrochen, kannst Du sie so ausprobieren, bevor Du Dich auf Deinen Favoriten festlegst. Das vermeidet böse Überraschungen, zum Beispiel bezüglich der Nutzererfahrung, nach dem Kauf.

Fazit

Die Auswahl des richtigen PIM-Systems ist eine Entscheidung, die wohl überlegt sein will. Sie erfordert eine gründliche Bewertung der eigenen Bedürfnisse und der verfügbaren Optionen. Mit den richtigen Überlegungen und einem klaren Verständnis der Schlüsselfaktoren kannst Du diese Herausforderung jedoch meistern. So findest Du ein System, das den langfristigen Erfolg Deines Unternehmens unterstützt.

Previous Webinar DAM-Systeme: Trends und Herausforderungen
Next Unternehmensblog: 6 Tipps, wie Du erfolgreich Deinen Corporate Blog erstellst

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

5 × zwei =