CEO-Positionierung auf Social Media: Worauf es bei Social CEO Strategien ankommt


Die CEO-Positionierung auf Social Media oder auch „Social CEO“ bietet Unternehmen die Möglichkeit, die Reichweite zu erhöhen und das Branding zu stĂ€rken. Doch dafĂŒr braucht es eine solide Strategie. In unserem Whitepaper erfahren Sie, was unter Social CEO genau verstanden wird, warum die AktivitĂ€t von CEOs auf sozialen Netzwerken heute so wichtig ist und erhalten Tipps zum Aufbau einer Social CEO Strategie.

Die PrĂ€senz von GeschĂ€ftsfĂŒhrer:innen auf Social Media KanĂ€len wie dem Business-Netzwerk LinkedIn wird vor allem in Deutschland zum Teil noch deutlich unterschĂ€tzt. Auch, wenn mittlerweile die Zahl der deutschen CEOs insbesondere auf LinkedIn und Twitter zunimmt, zeigt der Social CEO Report 2022 der FTI Consulting, dass weiterhin Luft nach oben besteht. Im Zitterpappel haben wir das Thema Social CEO genauer betrachtet und zeigen Ihnen nicht nur, warum Social CEO heute ein zentrales Thema in der Kommunikation ist, sondern bieten Ihnen auch Tipps, wie die CEO-Positionierung auf Social Media erfolgreich gelingt.

CEO-Positionierung auf Social Media Social CEO Strategie eCover Whitepaper contentmanager.de

Mit Klick auf den Download-Button willigen Sie ein, dass Ihre Firmen-E-Mail-Adresse und Ihr Firmenname von contentmanager.de (Digital Diamant GmbH) und Drunk Octopus Communications GmbH zur werblichen Ansprache auch per E-Mail und zur Markt- und Meinungsforschung genutzt werden dĂŒrfen. Mit Ihrer Einwilligung erhalten Sie auch automatisch den contentmanager.de-Newsletter. Die ErklĂ€rung ist jederzeit ĂŒber einen Link in jeder E-Mail widerrufbar.

Social CEO – was bedeutet das?

Spricht man von der CEO-Positionierung auf Social Media KanĂ€len wie LinkedIn und anderen sozialen Netzwerken, fĂ€llt oft der Begriff „Social CEO“. Der Ausdruck bezeichnet eine Social Media Strategie fĂŒr GeschĂ€ftsfĂŒhrer:innen auf sozialen Plattformen, die fĂŒr das Unternehmen relevant sind. Im B2B-Bereich ist das beispielsweise vor allem LinkedIn oder aber auch, gerade in Deutschland, XING. Mit der Social Media Strategie sollen CEOs eine wichtige Rolle in der Kommunikation des Unternehmens einnehmen und etwa durch regelmĂ€ĂŸige Posts und die Interaktion mit anderen Profilen und Kontakten die Sichtbarkeit des Unternehmens und dessen Marken erhöhen. DafĂŒr wird ein CEO als Experte fĂŒr bestimmte Themen positioniert.

FĂŒr die Kommunikation verschiedener Themen ist „Curated Content“ ein zentrales Element in der Social Media Strategie fĂŒr CEO. GeschĂ€ftsfĂŒhrer:innen kommentieren und ordnen dabei externe BeitrĂ€ge fachlich ein und reposten diese auf dem entsprechenden Kanal. DarĂŒber hinaus können Social CEO aber auch organische BeitrĂ€ge wie News aus dem Unternehmen oder eigenstĂ€ndige Artikel posten. Wann welche Posts abgesetzt werden, wird, Ă€hnlich wie fĂŒr alle anderen Medien, mit einem Redaktionsplan und einer langfristigen (Themen-)Planung vorbereitet. contentmanager.de bietet Ihnen ĂŒbrigens eine universelle Redaktionsplan Vorlage zum Download an.

CEO-Positionierung auf Social Media – der Stand in Deutschland

Social CEO ist vor allem in den USA groß geworden. Doch auch in Europa sind GeschĂ€ftsfĂŒhrer:innen inzwischen aktiver auf LinkedIn, Twitter und teils auch auf Facebook. Laut Social CEO Report 2022 posten zum Beispiel 53 Prozent der CEOs aus den DAX-30 regelmĂ€ĂŸig auf LinkedIn, Twitter oder Instagram. Betrachtet man die DAX-40-CEOs, hat sich die Zahl der aktiven GeschĂ€ftsfĂŒhrer:innen sogar um 13 Prozent erhöht. Allerdings liegt das Engagement deutscher CEOs immer noch hinter dem anderer europĂ€ischer NachbarlĂ€nder. In Frankreich sind etwa 70 Prozent der CEOs aus dem CAC-40 auf mindestens einer Social Media Plattform aktiv – zehn Prozentpunkte mehr als in Deutschland. Einer der HauptgrĂŒnde fĂŒr die ZurĂŒckhaltung der deutschen GeschĂ€ftsfĂŒhrer:innen: Die Furcht vor Fehlern. Dabei lohnt sich die CEO-Positionierung auf Social Media, sofern die Social CEO Strategie von Anfang an gut aufgebaut wird.

Vorteile der CEO-Positionierung auf LinkedIn & Co.

Die Kommunikation eines CEOs hat fĂŒr Unternehmen und das Branding mehrere Vorteile. Im Vordergrund steht bei der Social CEO Strategie natĂŒrlich, den CEO als Experten fĂŒr ein Thema oder auch verschiedene Themen zu positionieren. Thought Leadership ist das Stichwort. CEOs sollen mit ihrem Fachwissen glĂ€nzen und dadurch das Unternehmen und dessen Branding stĂ€rken. DarĂŒber hinaus bietet die CEO-Positionierung auf LinkedIn und anderen Plattformen aber auch die Möglichkeit:

  • das Unternehmens-Netzwerk zu erweitern und damit die Reichweite zu erhöhen
  • durch das erweiterte Netzwerk Neukund:innen anzusprechen oder direkt Leads zu generieren
  • das Employer Branding des Unternehmens im War for Talent zu stĂ€rken, indem der CEO die Wert- und Arbeitsphilosophie des Unternehmens nach außen trĂ€gt

Wichtig, um als Unternehmen von der CEO-Positionierung auf Social Media zu profitieren, bleibt letztlich aber das richtige Vorgehen.

Social CEO – so gehen Unternehmen das Thema an

Eine gute CEO-Kommunikation auf LinkedIn & Co. braucht eine detaillierte Strategie. Dabei gilt es nicht nur, relevante KanĂ€le zu bestimmen, sondern auch konkrete Inhalte, die priorisiert gepostet werden sollen. Themensuche, Formate, TonalitĂ€t, HĂ€ufigkeit der Posts – all das muss bei einer Social CEO Strategie berĂŒcksichtigt werden. Und nicht zuletzt stellt sich dabei natĂŒrlich auch die Frage: Übernimmt das Unternehmen selbst die CEO-Positionierung auf Social Media oder arbeitet es mit Expert:innen in der Kommunikation zusammen? In unserem Whitepaper erfahren Sie daher noch einmal im Detail, welche Aspekte bei der Social CEO Strategie wichtig sind und wie Sie GeschĂ€ftsfĂŒhrer:innen erfolgreich auf LinkedIn und anderen KanĂ€len positionieren können.

Fazit: Potenziale der Social CEO-Kommunikation nutzen!

In Deutschland gewinnt Social CEO langsam aber zunehmend an Bedeutung. Das gilt laut Social CEO Report 2022 vor allem fĂŒr jĂŒngere CEO. Doch auch Ă€ltere GeschĂ€ftsfĂŒhrer:innen sollten die Kommunikation auf LinkedIn, Twitter und anderen, relevanten Social Media KanĂ€len nicht links liegen lassen. Denn der Trend lautet: Nahbar sein. Unternehmen, die ihren Kund:innen gegenĂŒber offen und nahbar auftreten, sind erfolgreicher. Ein CEO, der sich in der Öffentlichkeit zu Themen Ă€ußert, die fĂŒr Unternehmen, Branche und Kundschaft von Bedeutung sind, kann zu dieser Offenheit und Nahbarkeit wesentlich beitragen und so das Branding des Unternehmens nachhaltig stĂ€rken. Es braucht nur die passende Social CEO Strategie, um die Potenziale der CEO-Positionierung auf Social Media zu nutzen.

 

Previous Digitale Resilienz: Wie gelingt es, sich digital fit zu machen und stĂŒrmische Zeiten zu bestehen? 
Next Der OMClub 2022 – ein GesprĂ€ch mit Manuel Koelman

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 1 =