Posts in category

Social Media


Social Graph

Es gibt viele Gründe für Social Business-Tools. Sie sorgen für eine bessere Zusammenarbeit, verbessern die interne Kommunikation, reduzieren die interne E-Mail-Flut und steigern das „Wir-Gefühl“ im Unternehmen. Doch was sind die wirklichen Top-Ten-Gründe? Der „Social Business Leader 2014“ verrät sie. Meetings auf das Notwendige reduzieren: Themen werden in virtuellen Gruppenräumen besprochen. Statt im Meeting Zeit …

Feedback

Social Media ist aus dem privaten wie dem beruflichen Leben nicht mehr wegzudenken. Rund ein Viertel ihrer Online-Zeit verbringen Nutzer mittlerweile in sozialen Netzwerken – und die Empfehlungen und Rückmeldungen anderer Kunden beeinflussen zunehmend ihre Kaufentscheidungen. Unternehmen müssen sich dieser Realität öffnen und sollten sie als Chance und nicht als Bedrohung sehen, denn dieser Trend …

Monitoring

Wer heute ein Unternehmen nachhaltig und erfolgreich in Social Media positionieren will, kommt um ein intelligentes Social Media Monitoring nicht herum. Doch der Anbietermarkt gleicht einem Dschungel und die Möglichkeiten sind vielfältig. Daher sollen im Folgenden die wichtigsten Einsatzbereiche von Social Media Monitoring dargestellt werden. Die Basis – Überwachung der eigenen Reputation Entweder schaut ein …

Search und Social-Kampagnen kombinieren

Facebook, Twitter, Tumblr, Google+, Pinterest, Xing, LinkedIn, Flickr, Last.fm, Foursquare, Vine, YouTube, Vimeo, WhatsApp, Snapchat oder Instagram – die Zahl der Social-Media-Kanäle wächst stetig. Aber nicht jeder ist für alle Themen in der Unternehmenskommunikation und für jede Zielgruppe gleich gut geeignet. Ohne eine überlegte Strategie ist die Gefahr groß, sich zu verzetteln. Kennen Sie „Woo …

Intranet

Die Einführung von Social Intranets in Unternehmen geht stets einher mit einer kontinuierlichen Veränderungskommunikation. Es ist besonders wichtig die Führungskräfte-Kommunikation zu beleuchten und gezielt zu unterstützen. Die Führungskräfte aus unterschiedlichsten Fachabteilungen von Beginn an in die Projektplanung einzubeziehen, ist ein wesentlicher Bestandteil der Projektarbeit. Die spätere Beteiligung der Mitarbeiter hängt nämlich stark davon ab, ob …

Social-Media-Monitoring

Online-Bewertungen von Produkten und Dienstleistungen spielen bei Entscheidungs- und Kaufprozessen eine immer größere Rolle. Nach einer schnellen Suche auf Google oder anderen Suchmaschinen verwenden Kunden im Kaufprozess normalerweise Vergleichsportale, professionelle Warentestseiten sowie E-Commerce Portale, um Informationen über das gewünschte Produkt zu erhalten.* Denn 72 Prozent der Konsumenten vertrauen mittlerweile Bewertungen der Online-Community, nur die Meinung …

Soziale Netzwerke

Ein Großteil der deutschen Unternehmen – KMUs genauso wie große Konzerne – bewegen sich mittlerweile in den sozialen Netzwerken. Doch vielerorts ist noch Unsicherheit im Umgang mit Social Media zu spüren. Beliebt bei deutschen Unternehmen sind übrigens Facebook, Google+, Twitter, XING und LinkedIn, aber auch YouTube und andere Videoplattformen. Die Netzwerke werden vor allem zur …

Social-CRM

Firmen sollten nach Meinung von Internetnutzern Online-Diskussionen beobachten und sich auch aktiv beteiligen. Einer Forsa-Umfrage zufolge erwarten inzwischen 81 Prozent der User, dass Unternehmen auch auf negative Kritik, die in Online-Foren geäußert wird, antworten. Firmen wiederum möchten mit ihren Auftritten in sozialen Medien verstärkt wertvolle Daten gewinnen und sie beispielsweise in die Produktentwicklung einfließen lassen. …

Social Media

Mit der richtigen Social Media-Strategie den ROI steigern Eine gute Social Media-Strategie ist relevant für die interne und externe Kommunikation eines Unternehmens. Soziale Netzwerke sind längst kein Phänomen mehr. Die Kommunikation über Plattformen wie Facebook, Twitter und Co. hat sich flächendeckend etabliert. Doch was muss im Rahmen der Strategie beachtet werden, damit die Zielgruppe im …

Zukunft Social Media

Eine schonungslose und selbstkritische Bestandsaufnahme Alle reden davon, wenige setzen es bereits (erfolgreich) um und viele wissen nicht einmal ob sie so etwas benötigen. Die Rede ist vom Imperativ „Social“. Doch als wenn Social noch nicht genug wäre, werden im gleichen Atemzug „Collaboration“, „Social Networking“ genannt, welche unbedingt lieber gestern als morgen im Unternehmen eingesetzt …