Häufig wird die Markenführung im Intranet auf die Anwendung des Online-Styleguides und die Ablage der Informationsmaterialien zu diesem Thema beschränkt. Dass diese Situation ihren Ursprung in einer der Print-Welt verhafteten Mentalität hat, ist dabei nicht zu übersehen. Denn in gedruckten Medien sind die Möglichkeiten damit tatsächlich schon ausgeschöpft. Digitale Arbeitsmittel wie ein Intranet können jedoch …

Ausgangslage und Vorgehensweisen Ob CMS oder Suchmaschine, ob Social Software oder Collaborationstool, ob Portal oder Dokumentenmanagement: in jedem Projekt kommt der Zeitpunkt, an dem sich Unternehmen nach dem „richtigen“ System zur Umsetzung ihrer Vorhaben umsehen. Ein entscheidender Schritt, der großen Einfluss sowohl auf die Benutzerakzeptanz als auch auf die Gesamtkosten einer Lösung hat. Doch häufig …

Die Wirtschaftlichkeit von Intranets

Entscheidend ist der Reifegrad! Sind kleine, rudimentäre Intranets teurer als große, fortgeschrittene Intranets? Was auf den ersten Blick jeglicher Logik zu widersprechen scheint, bestätigt sich bei näherer Betrachtung tatsächlich. Solange allerdings nur eine isolierte Betrachtung der Kosten erfolgt – wie das bislang in den meisten Unternehmen der Fall ist – bleiben die wesentlichen Faktoren unberücksichtigt …

Vom Intranet zum Digital Workplace: die Zukunft der Informationsarbeit

Unternehmen aller Branchen und Größen haben ein massives, bislang aber unerkanntes Problem. Praktisch unbemerkt hat eine neue Arbeitsform alle Fachbereiche, Funktionen und Hierarchiestufen durchdrungen. Sie betrifft 3 von 4 Mitarbeitern, von der Krankenschwester über den Projektleiter bis hin zum Top Manager. Sie ist zur wichtigsten Tätigkeit eines jeden Unternehmens avanciert. Die Rede ist von Informationsarbeit, …

Keine Web-Governance ohne Online-Monitoring

Die Compliance der Online-Aktivitäten gegenüber internen und externen Richtlinien stellt insbesondere Großunternehmen vor die herausfordernde Aufgabe, ihre Websites ständig entsprechenden Prüfungen zu unterziehen. Für einen kontinuierlichen Überblick über eine oft große Anzahl an verschiedenen Plattformen und Angeboten bietet sich der Einsatz von Online-Monitoring Tools an. Ein Einblick in die Aufgaben der Web-Governance und die zielorientierte …

Spektrum der Intranets: den Mitarbeiter in den Mittelpunkt stellen

Ein Intranet ist wie eine Reise. Und wie bei einer richtigen Reise gilt es viele Fragen zu beantworten: Wo soll man die Reise beginnen? Wie sicher stellen, dass sie einen ans gewünschte Ziel bringt? Wie dafür sorgen, dass die Mitreisenden (also die Benutzer) nicht auf der Strecke bleiben? Die beiden in der Februar-Ausgabe von Intranets …

Spektrum des Intranets

Fortgeschrittene Intranets zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie für ihre jeweiligen Unternehmen einen ganz selbstverständlichen Teil der zur Erreichung der Unternehmensziele erforderlichen Infrastruktur darstellen. Anhand der Intranets von Sprint und IBM wurde in der 15. Ausgabe von Intranets Live gezeigt, wie weitreichend diese „Verinnerlichung“ sein kann. Stephan Schillerwein war wieder Teilnehmer der Veranstaltung …

Spektrum des Intranets

Die Diskussion um den Wertbeitrag von Intranets wird aktuell – wieder einmal – heiss geführt. Eine realistische Einschätzung erfordert jedoch eine 360°-Analyse aller relevanten Faktoren. Das ist jedoch aufwandsbedingt häufig nicht möglich. Deshalb stellt die Befragung der Nutzer mit anschließendem Vergleich mit anderen Unternehmen eine einfache und attraktive Option dar. Die Worldwide Intranet Challenge bietet …

Spektrum des Intranets

Anhand der Intranets von Nokia, Thomson Reuters und Aviva wurde deutlich, wie stark Intranets derzeit ihren Scope und Umfang erweitern. Das ist eine große Chance für die Unternehmen, die aber gleichzeitig das Risiko des Verlusts einer klaren Ausrichtung des Intranets in sich trägt. In allen drei vorgestellten Intranets wurde zur Adressierung dieses Problems der Integration …

Spektrum des Intranets

In der neunten Episode der Online-Konferenz „Intranets Live“ wurden zwei spannende Fallstudien von Unternehmen mit nicht alltäglichen Intranets präsentiert. Und so unterschiedlich sich die beiden Intranets auch darstellten, weisen sie doch eine bedeutsame Gemeinsamkeit auf: sie sind gute Repräsentanten der Kultur ihres Unternehmens. Stephan Schillerwein war wieder Teilnehmer der Veranstaltung und fasst die Höhepunkte des …