Mit Adobe Analytics SiteCatalyst aus Nutzerverhalten neue Erkenntnisse gewinnen

Prime Force unterstützt bei Webanalyse und Webtracking

Ja – nein – vielleicht? Beim Design der Seiten war man sich einig, die Umsetzung lief beinah reibungslos, bleibt die Frage: Wie reagieren die Kunden?

Mit Adobe Analytics lassen sich verwertbare Erkenntnisse aus den einzelnen Kundeninteraktionen auf einer Webseite gewinnen. Das hilft sowohl das echte Potential einer Seite zu erkennen als auch Chancen und Schwachstellen aufzudecken. Für Webanalysen in Verbindung mit Adobe AEM (Cq5) wird häufig Sitecatalyst eingesetzt. Mit dem Tool können Informationen in Echtzeit gefiltert, sortiert und aufbereitet werden. Anhand der gewonnenen Erkenntnisse kann zeitnah gezielt reagiert werden. Die Vorteile lassen sich am besten an einem Beispiel erklären:

Einer unserer Kunden hatte auf seiner Webseite einen Prämienrechner installiert, der weniger Abschlüsse brachte als erwartet. Per Webtracking konnten wir feststellen, dass viele Benutzer den Rechner zwar benutzten und Produkte auswählten, jedoch an einem bestimmten Punkt den Kaufvorgang abbrachen. Als das erkannt war, konnten wir dem gezielt entgegensteuern. Unter anderem wurde der „Weiter“ Button neu positioniert. Kleiner Aufwand, große Wirkung. Eine neue Messung ergab, dass die Kunden jetzt signifikant häufiger „Weiter“ klicken und auch häufiger einen Kauf abschließen.

Prime Force verfügt über fachliches Know-how und umfangreiche Projekterfahrung auf diesem Gebiet. Wir beraten, konzipieren und sorgen für die Umsetzung von Sitecatalyst Integrationen.

Autor: Thomas Simlinger, Prime Force Group

 

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

  • Webanalyse: © fotodo - Fotolia.com
contentmanager.de Redaktion

contentmanager.de Redaktion

aus der contentmanager.de Redaktion

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.